Kulturverein österreichischer Roma
Dokumentations- und Informationszentrum

Suche

Vortrag von Dr. Bernhard Weidinger: "Rechtsextremismus in Österreich - ein aktueller Überblick"

Dr. Bernhard Weidinger ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien.

Dr. Bernhard Weidinger ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien.

Mittwoch, 27. Februar 2019, 18.00 Uhr im Roma-Doku

Rechtsextremismus bezeichnet eine Ideologie, in deren Zentrum die Verneinung der Gleichheit aller Menschen steht. Weitere zentrale Merkmale sind Autoritarismus und die Überordnung des eigenen - als Abstammungs-Gemeinschaft verstandenen - Volks über andere. Er tritt in unterschiedlichen Ausformungen auf und umfasst dabei sowohl illegale Gruppierungen (Neonazismus) als auch solche, die sich auf dem Boden der Gesetze bewegen und zum Teil erfolgreich bei Wahlen kandidieren. Im Rechtsextremismus überwiegt die Auffassung, dass die Zugehörigkeit zu einer Ethnie, Nation oder Rasse über den Wert eines Menschen entscheide.

Der Rechtsextremismus-Forscher Dr. Bernhard Weidinger gibt in seinem Vortrag einen aktuellen Überblick über "Rechtsextremismus in Österreich". Der Politikwissenschafter arbeitet in der Rechtsextremismusabteilung am Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW). Er ist Mitglied der Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (FIPU) und Autor von "'Im nationalen Abwehrkampf der Grenzlanddeutschen'.
Akademische Burschenschaften und Politik in Österreich nach 1945" (Böhlau-Verlag 2015).

Ort: Roma-Doku, 1190 Wien, Devrientgasse 1

Anmeldung unter:
E-mail: office@kv-roma.at
Tel: 01/310 64 21

Druckversion

nach oben