Kulturverein österreichischer Roma
Dokumentations- und Informationszentrum

Suche

Publikationen

Vom Rand in die Mitte

 Am 20. Juni 1991 wurde der Kulturverein österreichischer Roma mit Sitz in Wien gegründet, inmitten einer allgemeinen kulturellen sowie politischen Aufbruchs-stimmung unter den österreichischen Roma und Sinti. Rudolf Sarközi war als einer der ersten Roma-Aktivisten schon 1989 in der burgenländischen Stadt Oberwart an der Gründung des ersten österreichischen Roma-Vereines beteiligt gewesen. "

Vom Rand in die Mitte - 20 Jahre Kulturverein österreichischer Roma" betitelt sich der Jubiläumsbildband, der anlässlich des Vereinsjubiläums erstellt wurde. Beginnend mit der Vereinsgründung am 20. Juni 1991 und der Vereinsvorstellung am 30. September 1991 im Heurigenlokal "Mandahus" im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling bis hin zur Gegenwart dokumentiert die 220 Seiten umfassende Publikation mit zahlreichen historischen und gesellschaftlichen Fotos eine breite Palette der Arbeit des Kulturvereins österreichischer Roma.


Die Burgenland Roma. 1945-2000

Eine Darstellung der Volksgruppe auf Basis archivalischer Quellen von Gerhard Baumgartner - Florian Freund. Ein Forschungsprojekt des Kulturverein österreichischer Roma.

 Im Rahmen des Projekts wurde einerseits die Rückkehr der zwischen 1938 und 1945 verschleppten Roma und Sinti in ihre burgenländische Heimat, die Fragen der Restitution ihres enteigneten und teilweise zerstörten Besitzes sowie Ausmaß und Handhabung der Opferfürsorgeverfahren aufgrund von Archivbeständen nachgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit: Georg Gombosch, Harald Greifeneder, Dieter W. Halwachs, Alexander Hanika, Ursula Hemetek, Josef Kytir, Peter Oberdammer, Helmut Samer.

Burgenländische Forschungen, Band 88
Herausgegeben vom Burgenländischen Landesarchiv, Eisenstadt 2004
ISBN 3-901517-64-4


Amari Historija - Unsere Geschichte
Eine Zeitzeugen Dokumentation von Roma-Service

 Lebensgeschichten von 20 Männern und Frauen geben bewegende Einblicke in die Geschichte des Burgenlandes. Die beiden ältesten interviewten Personen sind Jahrgang 1925 und 1928. In den Erzählungen wird erlebtes Unrecht spürbar, aber auch Erfahrungen wechselseitiger Solidarität und Wertschätzung.

Mit der Ausgabe in Buchform und mit der DVD liegt das Ergebnis des vom Verein Roma-Service gemeinsam mit dem ORF Burgenland durchgeführten Projekts "Amari Historija / Unsere Geschichte" - ein Mosaik burgenländischer Geschichte - vor.

Bestellungen:
Roma-Service
Gartenstraße 3, 7511 Kleinbachselten
Tel.: +43/(0)3366/79634
E-mail: office@roma-servis.at
ISBN: 978-3-200-02430-4

nach oben