Kulturverein österreichischer Roma
Dokumentations- und Informationszentrum

Suche

Stadt Salzburg: Gedenkstunde am Mahnmal für Roma und Sinti

Mahnmal für Roma und Sinti in der Parkanlage bei der Rennbahnsiedlung

Mahnmal für Roma und Sinti in der Parkanlage bei der Rennbahnsiedlung

Freitag, 28. April 2017, 11.00 Uhr.

Beim Mahnmal für Roma und Sinti wird der NS-Opfer der Roma-Volksgruppe mit einer Kranzniederlegung gedacht.

Während der nationalsozialistischen Herrschaft wurden beim ehemaligen Trabrennplatz Roma und Sinti zusammengetrieben und von dort in das Lager Maxglan gebracht. Auf Grund des Auschwitz-Erlasses wurde das Lager Maxglan Ende März / Anfang April 1943 aufgelassen. Die Mehrzahl der rund 300 Roma und Sinti wurde in das KZ-Auschwitz deportiert, eine kleinere Gruppe kam in das sogenannte „Zigeuner-Anhaltelager“ Lackenbach.

Das vom Künstler Zoltan Pap gestaltete Denkmal wurde am 14. Dezember 1985 in einer kleinen Parkanlage am Ignaz Rieder-Kai enthüllt.

Ort:
Ignaz Rieder Kai 21

Veranstalter:
Kulturverein österreichischer Roma, Friedensbüro Salzburg mit Unterstützung der Stadt Salzburg und des Landes Salzburg

Auskunft:
Kulturverein österreichischer Roma Tel.: (01) 310 64 21 E-mail: office@kv-roma.at

Druckversion

nach oben