„Die Brüder Saphir" - Lesung mit Topsy Küppers

„Ich durfte diese Geschichte erst erzählen, als mein Informant gestorben war“, sagt die Autorin Küppers über ihren Krimi.

„Ich durfte diese Geschichte erst erzählen, als mein Informant gestorben war“, sagt die Autorin Küppers über ihren Krimi.

Donnerstag, 02. Mai 2019, 18.00 Uhr, Roma-Doku

Die bekannte Schauspielerin und Autorin, Prof. Topsy Küppers, zeichnet in ihrem jüngsten literarischen Werk „Die Brüder Saphir“ das Schicksal einer sephardischen Familie nach.

Die Autorin erzählt die Geschichte der Brüder Saphir um zu beweisen, wie sich Liebe, Leid und Kriminalität in brüderlicher Vertrautheit die Hand reichen. Ein Roman, in dem nichts erfunden ist. Laura, die bildschöne Sephardin aus ärmsten Verhältnissen, erreicht was sie will – und doch kann sie das Schlimmste nicht verhindern.

Wie sagte Erich Kästner?
„Wahr ist eine Geschichte dann, wenn sie genauso wie sie erzählt wird, hätte passieren können.“

Zur Person:
Topsy Küppers wurde in Aachen geboren. Sie arbeitete an deutschen Bühnen, für das deutsche und österreichische Fernsehen. Ab Mitte der 1950er Jahren trat sie gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann Georg Kreisler auf. 1965 nahm Küppers die österreichische Staatsbürgerschaft an. Sie leitete von 1976 bis 2001 die Freie Bühne Wieden in Wien. Für Ihre Arbeit erhielt die Künstlerin zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland. 1992 wurde ihr der Berufstitel Professor verliehen, 2011 ehrte sie der Österreichische Bundespräsident Dr. Heinz Fischer mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse.


Ort: Roma-Doku, 1190 Wien, Devrientgasse 1

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung!
Tel.: 310 64 21
E-mail: office@kv-roma.at

Druckversion